Keine Deponie in Ahrensbök
 
 
 
A L L G E M E I N E I N F O R M A T I O N E N
zur geplanten Bauschuttdeponie in Lebatz
zurück zur Startseite
 
(vom 12.4.2011)
     
    (vom 27.3.2011)
       
      (vom 20.2.2011)
        Ein kurzer Abriss:
        Wissenswertes über die Lebatzer Kiesgruben:
        Wie sah es vor den Kiesabbauphasen aus?
        Was passierte während der Abbauphasen und
        wie sieht es heute aus?
       
      (vom 13.2.2011)
         
        (vom 28.9.2009)
          Lesenswert ist insbesondere auf Seite 21 der mittelere Abschnitt: Es werden demnach bis 2015 rund 7,0 mio m³ Ablagerungsvolumen benötigt. Die zurzeit betriebenen Deponien verfügen über ein Ablagerungsvolumen von rund 9 mio m³. In den Nachbarländern Niederdachsen und Mecklenburg-Vorpommern stehen weitere Kapazitäten zur Verfügung! Wozu wird also Lebatz benötigt?
         
        zurück zur Startseite